+++Wichtige Meldung zur Anreise am 11.3. zur Chemnitz Demo+++

Da sich die Anreise zur Demo am 11.3. mit den Fans des HFC überschneiden, haben wir uns aus Sicherheitsgründen entschieden mit dem Auto anzureisen. Um trotzdem gemeinsam zur Demo zufahren gibt es einen Autotreffpunkt. Wir haben noch Plätze frei, aber kommt gern selbst mit Auto und bietet freie Plätze an.

Treffpunkt: Kirche Selneckerstrasse 11:30Uhr

11.3. Chemnitz

Hier nochmal die Erinnerung:

Am Sonntag fahren wir alle gemeinsam nach Chemnitz zur Demo (http://feministischerkampftag.blogsport.eu/demo-chemnitz/). Es gibt eine gemeinsame Anreise aus Leipzig:

11:00 Uhr am Infopoint (oben) am Hauptbahnhof

Der Treffpunkt wurde aus Sicherheitsgründen geändert!!!! Siehe Beitrag oben drüber!!!!!

Stellungnahme zur Triggerwarnung auf FKT Demo

Der letzte Redebeitrag auf dem Augustusplatz wurde mit einer Triggerwarnung eröffnet, da er explizite Darstellungen enthielt. Der Beitrag war sehr persönlich, daher emotional aufgeladen und frei gesprochen, was uns wichtig und richtig erschien. Leider haben wir es als FKT-Bündnis aber versäumt, zwischen der Warnung und den gefolgten Inhalten genügend Raum zu geben, damit sich Personen eine für sie sichere Umgebung suchen können. Dafür möchten wir uns von Herzen bei allen entschuldigen, die wir dadurch in eine belastende Situation gebracht haben. Wir können nur versprechen, dass wir uns verstärkt Gedanken zu diesem Umgang machen werden, damit nächstes Jahr wirklich alle Betroffenen die Demo mit einem gestärkten und sicheren Gefühl verlassen können.

INFOS zu Heute

Liebe Motivierte!
Jetzt ist es fast soweit. Morgen findet die jährlich größte feministische Demonstration in Leipzig statt! Aber bevor es losgeht, wollen wir noch einmal ein paar Infos zur Demo geben.
Die Route ist wie folgt: Clara-Zetkin-Denkmal (Kundgebung) – Beethovenstr. – Harkortstr. – Floßplatz – Paul-Grunder-Straße – Karl-Liebknecht-Straße – Peterssteinweg – Wilhelm-Leuschner-Platz – oberer Martin-Luther-Ring – Petersstraße – Markt – Katharinenstraße – Brühl – Goethestraße – Augustusplatz
Start: 14 Uhr am Clara-Zetkin-Denkmal und für alle, die Aufgaben, wie Ordner*innen, während der Demonstration übernehmen, bitten wir schon um 13:30 Uhr da zu sein.
Wir freuen uns auf eine entschlossene und kämpferische Demo, die zeigt, wie wichtig eine feministische Perspektive gerade heute noch ist. Dabei bitten wir euch auf National-, Partei und Gewerkschaftsflaggen zu verzichten. Wir wollen diejenigen Menschen sichtbar machen und einen Raum geben, die ansonsten kaum bis gar keine Öffentlichkeit bekommen!
Wir verstehen Feminismus als Vielfalt, als antirassistischen, antikapitalistischen und antisexistischen Kampf gegen Unterdrückung und für Freiräume.
In den Familien! In den Lehrkörpern! In den Institutionen! In den Köpfen! Im Alltag! Auf der Straße! Überall und jederzeit!
Für ein freies, selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben aller Menschen.
Feministischer Kampftag ist jeden Tag – solidarisch. divers. global

“Support your local feminists!

Die feministische Bibliothek MONAliesA braucht dringend finanzielle Unterstützung!

MONAliesA – das ist die feministische Bibliothek in Leipzig. Wir sammeln Belletristik, wissenschaftliche Literatur, Zeitschriften, Graphic Novels … alles rund um die Themen Feminismus, Frauen, Mädchen und Gender. Neben Bibliothek und Archiv ist die MONAliesA ein Veranstaltungsort mit Lesungen,Vorträgen und Diskussion zu feministischen Themen.

Wir werden zwar gefördert vom Kulturamt und dem Referat für Gleichstellung der Stadt Leipzig, doch dieses Geld reicht nicht aus, um alle tollen Ideen der MONAliesA umzusetzen. … Um Honorare für ReferentInnen zu bezahlen, den Eigenanteil für unser Projekt „Digitales Archiv der Frauenbewegung“ zu finanzieren und um neue Bücher zu erwerben, brauchen wir Eure Unterstützung.

Bitte spendet für die MONAliesA, damit sie weiterhin viel mehr als eine Bibliothek sein kann.

Vielen Dank!

MONAliesA im Lotta e.V. „

Spendenaufruf des Vereins Frauen für Frauen e.V.

+++Spendenaufruf+++
+++Spendensammlung bei der Demo+++
+++1. Autonomes Frauenhaus Leipzig/S.H.E. Schutzhaus für geflüchtete Frauen+++

In den Frauenhäusern des Vereines Frauen für Frauen e.V. werden die Notvorräte knapp…
Im Frauenhaus finden Frauen und ihre Kinder Unterkunft und Unterstützung, die vor Gewalt in ihrem sozialen Nahraum fliehen mussten. Oftmals befinden sich die Frauen in finanziell sehr unklaren Verhältnissen und es dauert Wochen bis die behördliche Grundsicherung greift und ausgezahlt werden kann.
Um diese Übergangszeit zu überbrücken, hält das Frauenhaus einen Notvorrat an Lebensmitteln und Hygieneartikeln bereit, um die Frauen und Kinder mit dem Nötigsten versorgen zu können.
Jetzt sind die Notfall-Schränke allerdings bald leer – wir möchten euch alle bitten haltbare Lebensmittel zu spenden, damit die Erstversorgung über den Notvorrat vom Frauenhaus aufrechterhalten werden kann.

Am Auftaktort unserer Demonstration werden wir eine Sammelstation einrichten! Als kommt zur Demo und bringt zahlreiche Spenden mit!

Besonders dringend wird gebraucht: Tee, Kakao, H-Milch, Säfte, Baby-Nahrung, Baby-Brei, Reis, Couscous, Knäckebrot/Zwieback, Soßen für Nudeln/Reis, Müsli/Kornflakes, Schokolade/Süßigkeiten/Kekse, Konserven (Gerichte, Gemüse, Obst), Windeln in allen Größen, Binden (v.a. stärkere), Toilettenpapier, Feuchttücher, Socken (warme), neue/ungetragene Unterwäsche
Wichtig: Alle Nahrungsmittel müssen haltbar sein und dürfen kein Schweinefleisch enthalten. Bitte keine Nudeln 🙂

DANKE AN EUCH ALLE !!!